Nacktyoga mit Elke - ueber mich

Über mich. Wie ich zum Yoga gekommen bin und was Nacktyoga für mich bedeutet.

Ich unterrichte seit mehr als 20 Jahren kontinuierlich Yoga, Fitnesskurse und Pilates. Ich praktiziere täglich Yoga.

Konkret findest Du in meiner täglichen Praxis und auch in meinem Unterricht Elemente aus dem Vinyasa-Flow, Jivamuktie Yoga, Ana Forrest-Yoga, Ashtanga-Yoga, Yogatherapie, Pranayama, Energieübungen und Meditation.

"Ich liebe es frei zu sein. Nacktyoga gibt mir das Gefühl von Freiheit und vollkommener Einheit."

Vita

1997 - Ausbildung zur Krankenschwester

2000 - 2-jährige Yogalehrerausbildung im Bausteinsystem BYV​

5 Jahre - Animationserfahrung in verschiedenen Clubs2005 -

2 Jährige Umschulung zum Fitnessfachwirt BSA in München

2006 - 1-jährige Yogalehrerweiterbildung Ashtanga BDY in Köln

2010 - Yogatherapieausbildung bei Christiane Wolf in Frankfurt im Insideyoga

Ich möchte dir hier meinen Weg zum Yoga und meinen Verständnis von Nacktyoga erzählen. Ich habe dem Yoga und dem Nacktyoga so viel zu verdanken und diesen Dank möchte ich auch hiermit noch einmal kundtun.

Seit meiner Kindheit bin ich auf der Suche nach Selbstfindung, und Authenzität! Ich dachte immer, es wäre das Beste alleine diesen Yogaweg zu beschreiten, doch für mich bedeutete dies all die Jahre nur Hathayogapraxis auf der Matte. Ich bin zwar dadurch sehr stark und beweglich geworden, doch mein Geist ist immer noch unruhig und ständig auf der Suche nach Neuem, Besserem und Mehr!

Und so geht es auch vielen Menschen, die ich kenne, immer auf der Suche nach mehr, nach etwas besserem. Und so leben sie in einem Gefühl des permanenten Mangels anstatt zu erkennen, dass die Fülle eigentlich schon lange da ist.Ganz konkret meine ich damit: Sich immer vergleichen müssen, noch mehr Asanas können, noch beweglicher zu sein, noch fitter und und und... Doch Yoga sagt uns immer wieder:

Akzeptiere dich so wie du bist und kämpfe nicht gegen dich an!

Nacktyoga mit Elke Pic02
Nacktyoga mit Elke Pic03
Nacktyoga mit Elke Pic03

Wie ich zum Yoga gekommen bin:

Meine 1. Begegnung war an der VHS einer ganz normalen Hathayogastunde. Ich war damals 16 Jahre und wollte es nur mal ausprobieren, doch daraus entstand mehr, weitaus mehr! Das schönste für mich war immer diese Endentspannung , einfach nur daliegen und nichts tun müssen. Damit hatte ich nie Probleme gehabt, ganz im Gegenteil ich fühlte mich beschützt und wohl aufgehoben.

Durch die vielen Ängste die ich zu Hause ertragen musste, weil mein Vater psychisch krank war, suchte ich einen Zufluchtsort, wo ich atmen konnte. So gab mir Yoga immer wieder die nötige Kraft mein Leben weiterzuleben und auch meine Ziele die ich hatte zu erreichen.

Ich fühlte mich durch beides mehrere Jahre mehr als Super, doch im Laufe der Jahre schlitterte ich ins Abseits ohne es bewusst zu wollen! Es war ein schleichender Prozess mit Hoch und Tiefs! Doch ich bin ein Meister dessen was es anbelangt auf solchen Wellen zu reiten! Ich würde von mir selbst behaupten ich bin ein "Stehaufmännchen"!

Nach meiner Fachhochschulreife machte ich die Ausbildung zur Krankenschwester was mich sehr erfüllte, da ich sehr gerne Menschen half. Es gab mir Anerkennung und vorallem die Zuversicht, anderen Menschen gehts noch viel schlechter als mir. Doch die Situation zu Hause verschlechterte sich zunehmendst:

Mein Vater wurde zum Alkoholiker und hatte Selbstmordgedanken, und ich versank immer tiefer in ein schwarzes Loch.

Nacktyoga mit Elke

Fotoserie "Nudeyoga Nature" + Video kostenlos erhalten!

Hier kannst du dich anmelden und erhälst sofort kostenlos meine Fotoserie + ein Video indem ich dir noch einiges über mich verrate. Exclusiv nur hier erhältlich!

Nacktyoga mit Elke Pic04
Nacktyoga mit Elke Pic05
Nacktyoga mit Elke Pic08

Ich möchte dir als Yogaübender folgendes mit auf deinem spirituellen Weg geben:

Ich stehe zu meiner Vergangenheit für die ich keine Schuld trage, doch ich übernehme die Verantwortung darüber was künftig geschieht, und ich möchte dir mit meiner Homepage all mein Wissen, Können und meine zahlreichen Lebens- Erfahrungen durch diese schwere Zeit mitgeben und dir all den Reichtum des Yoga näherbringen.

Yoga bedeutet für mich" Freiheit im Tun, Denken und Handeln

und nicht dogmatisch irgendwelchen Gurus folgen", denn die eigentliche Kunst im Yoga liegt darin, sein Leben, glücklich und zufrieden zu leben, auch in schwierigen Situationen nicht aufzugeben und immer wieder Vertrauen an was Höheres zu haben.Noch ein kleiner Tip von mir: Wenn du wirklich mal tief in der Scheisse sitzt; schliess die Augen, atme so gut du kannst und vertraue auf das Beste was kommen wird. Das Leben ist gerecht und führt dich niemals in die Irre, nur du selbst!

Auf meiner Homepage findest du viele Videos mit genauer Anleitung, weil ich sehr großen Wert darauf lege, korrekt zu üben.

Wichtig ist, dass du deine eigene Yogapraxis findest, ohne dogmatisch einem gewissen Yogastil zu folgen nur weil er garade inn ist! Finde einfach wieder Lust und Spass daran dich zu bewegen, zu atmen und zu lachen und dann fliesst auch deine Energie in deinem Körper.

Das macht dich gesund, ausgeglichen, gelassen und fröhlich.

Du findest kurze, sowie lange Sequenzen für Anfänger aber auch für Fortgeschrittene Yogis! Mein Unterricht basiert auf Vinyasayoga, aber auch auf Fitnesselementen die die Yogapraxis sehr gut unterstützen. Deshalb auch sehr gut für Athleten und Profisportler geeignet.

Videos aus Thailand/Bangkok... meinem zweiten Zuhause!

Hier zeige ich dir den Tänzer über den Dächern von Bangkok.

Bei dem Tänzer - Natarajasana - handelt es sich um eine Balanceposition auf einem Bein und gleichzeitig um eine Rückbeuge, bei der alle tiefen Rückenmuskeln sehr aktiv sind.

Der Tänzer wird auch der "Tanzende Shiva" genannt. Shiva ist Nataraja, der kosmische Tänzer, der die Welt schafft, erhält und auflöst.

Der "nackte " Tänzer ist in diesem Sinn noch einmal eine Steigerung. Denn im Sinn von Yoga besitzt du nichts wirklich, sondern bist in Wirklichkeit vollkommen nackt, aber auch rein und vollkommen so wie du bist. Und SO musst du versuchen Deine Balance zu finden

Du musst versuchen DEIN Gleichgewicht, deine Balance im Leben zu finden.

Darum geht es im Yoga und das ist auch der tiefere Sinn dieser Asana.

Alles kommt, bleibt und vergeht auch wieder - nichts auf dieser Welt ist dauerhaft. Als Yogi ist die Welt mit allen Auf´s und Ab´s wie ein göttlicher Tanz, den es gilt mitzutanzen. Voller Freude, aber in der Gewissheit dass es eben nur ein Tanz ist.

Warm up Übungen für das Nacktyoga ... im Bikini.

Aufwärmen beim Yoga ...

Ein richtiges und gründliches Aufwärmen ist sehr wichtig für eine gesunde Yogapraxis. Darum zeige ich die in verschiedenen Videos einfache und gute Aufwärmübungen zum Beispiel speziell für die Gelenke oder die Wirbelsäule.

Hier siehst du eine "kleine" Aufwärmsequenz über den Dächern von Bangkok...

Jetzt mehr erfahren über eine Mitgliedschaft bei mir...

Informiere dich über eine Mitgliedschaft bei mir. Begleite mich beim Nacktyoga und entdecke das Außergewöhnliche. Über 60 Videos, Anleitungen und Workouts erwarten dich schon ab 14,90 Euro! Lass dich verzaubern von den Geheimnissen des Nacktyoga´s.

Jetzt informieren...