Progressives Stretching für Brustwirbelsäule  und Schulter mit Tools

In meinem Video zeige ich dir wie du die Brustwirbelsäule und die Schultern mit verschiedenen Hilfsmittel dehnen kannst.

Was zeichnet einen wahren Yogi aus?

Nach außen gerichtete Menschen wollen meist das Leben in vollen Zügen genießen und neigen dazu, alles Unschöne auszublenden. Wenn sie dann plötzlich eine traumatische Erfahrung machen oder einen schweren Verlust, egal welcher Art erleiden, können sie das oft nicht verkraften und geraten in eine seelische Kriese. Jedoch gerade in den "schweren" Zeiten finden viele wieder zurück und finden einen Zugang zu wahrer Kraft.Auch ein wahrer Yogi kann das Leben durchaus genießen, nur ist er nicht bestimmten Stimmungen oder Umständen verhaftet und somit nicht erschüttert, wenn härtere Zeiten aufkommen. Er bleibt innerlich im Gleichgewicht, weil er seine Kraft, Energie und Lebensfreude nicht aus äußeren Dingen bezieht.Häufig treten bei Familien- und Klassentreffen Themen wie Geburt, Alter, Krankheit, Leid und Tod besonders stark in den Vordergrund. Je älter wir werden, desto bewusster wird und, wie schnell die Zeit vergeht und wie vergänglich der Körper ist. Deshalb: Übe dich in Verhaftungslosigkeit (Vairagya).Mache dich also innerlich frei, in dem du Verhaftungslosigkeit übst. Klammere dich auch nicht an deine eigenen Vorstellungen, Gedanken und Gefühle und be- und verurteile nicht die Meinungen anderer Menschen. Klammere dich nicht an deinen Aufgaben, Handlungen deren Früchte. Aber Achtung: Verwechsele Verhaftungslosigkeit nicht mit Gleichgültigkeit. Engagiere dich und lebe voller Enthusiasmus, doch was dabei am Ende herauskommt, darf für uns nicht wirklich von Bedeutung sein.Bedenke, jemand, der ohne Anhaftung ist, befindet sich in ständiger innerer Gelassenheit und ist in Wahrheit der reichste Mensch auf dieser Erde.
Dieser Inhalt ist leider nur für Mitglieder verfügbar!
This content is for members only!

Jetzt Mitglied werden und sofort zugreifen: NacktYoga.net-Abo.