5 Top Yogaübungen für die Hüfte

Die wichtigsten Übungen für eine bewegliche Hüfte und dein seelisches Wohlbefinden.

Wusstest du, dass deine Seele einen eigenen Muskel besitzt? Es ist der Psoas-Muskel, der ein Bestandteil unserer Hüftmuskulatur ist.

Eine freie und bewegliche Hüfte ist nicht nur für viele Sportarten sehr vorteilhaft, sondern auch für unsere Gesundheit. Viele Rückenbeschwerden haben nämlich ihre Ursache in unserer Hüfte. Die Hüfte stellt sozusagen die Verbindung zwischen Ober- und Unterkörper dar. Sie ist damit ein zentrales Element unseres Körpers.Der Psoas-Muskel ist einer der wichtigsten Hüftmuskeln. Aus anatomischer Sicht entspringt er rechts und links im unteren Bereich der Lendenwirbelsäule, verläuft durch Unterbauch und Becken und endet letztlich am oberen Ende des Oberschenkelknochens. Somit ist der Psoas-Muskel der einzige Muskel, der eine direkte Verbindung darstellt zwischen deiner Wirbelsäule und deinen Beinen!Ohne den Psoas-Muskel könntest du weder Treppensteigen noch laufen. Ohne ihn könntest du noch nicht einmal aufrecht stehen, da er als Stabilisator die Wirbelsäule stützt. Darüber hinaus hat der Psoas eine wichtige Funktion für die Durchblutung, die Organfunktion und deine Zwerchfellatmung.Aber warum wird der Psoas-Muskel auch als der Muskel der Seele bezeichnet?Der Grund ist der, dass er zwischen Zwerchfell und Beckenboden wichtige Funktionen übernimmt. Er kann Spannungen lösen, dein Nervensystem ausbalancieren, deine Atmung regulieren, dir ein Gefühl von Schutz, Stabilität und Wohlbefinden vermitteln. Als Vertrauter und Halt gebender Muskel deiner unteren Bauchorgane spürt der Psoas Unregelmäßigkeiten und wird somit auch als das zweite Gehirn bezeichnet.Wenn dein Körper aufgrund von Stress ständig von Cortisol und Adrenalin überschwemmt wird, reagiert der Psoas-Muskel mit überhöhter Spannung, was zur Folge hat, dass das Zwerchfell auch in zu hoher Spannung arbeitet. Der Körper fällt in den Flucht-Kampf Modus. Bleibt dieser Zustand über einen längeren Zeitraum, ohne das es zu einem Entspannungsimpuls kommt, dann verharrt der Psoas-Muskel in einem verhärteten Dauerzustand und suggeriert deinem Körper eine andauernde Gefahr.Am Ende kann es so oft zu unerklärlichen Rückenschmerzen, Ischiasbeschwerden oder Verdauungsproblemen kommen.Im meinen Wochen Video zeige ich dir die 5 besten Übungen für die gesamte Hüftmuskulatur.Die Übungen helfen dir, wenn du
  • Sportler, Läufer und besonders Ausdauersportler bist, bei denen ist die Hüfte und besonders der Psoas nämlich besonders oft "eng" und verkürzt,
  • öfters unter länger andauernden oder unerklärlichen Rückenbeschwerden leidest
  • wenn du das Gefühl hast permanent unter Stress und Anspannung zu stehen

1. Hilfe gegen Stimmungstiefs

Wiederholte Anwendung wird empfohlen.Komm in Bewegung! Geist und Körper sind nicht getrennt, deshalb lässt sich eine trübe Stimmung oft durch Bewegung oder eine bewusste aufrechte Körperhaltung (s. Embodiment) verändern. Der perfekte Stimmungsaufheller ist (Nackt) - Yoga. Yoga aktiviert dein gesamtes Körper-Geist-System. Gezielte und bewusste Körperhaltungen bringen deinen Geist zur Ruhe und deine Energie zum fließen. Probiere es doch einfach einmal aus!
Dieser Inhalt ist leider nur für Mitglieder verfügbar!
This content is for members only!

Jetzt Mitglied werden und sofort zugreifen: NacktYoga.net-Abo.