Durch welche Brille siehst du deine Welt?

Wir sehen und bewerten die Welt und uns selbst nicht objektiv, sondern so wie unser Gehirn gelernt hat zu denken.

Dankbarkeit

Dankbarkeit - M├Ądchen im Sonnenuntergang

Durch Dankbarkeit erkennen wir, dass es auf dieser Welt ein paar gute Dinge gibt, die wir genie├čen k├Ânnen. Wahre Dankbarkeit erfordert das Erkennen als notwendige Voraussetzung.

Zu erkennen bedeutet, eine Situation zu ├╝berdenken, sie neu zu erkennen und sie aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten als fr├╝her. Erinnere dich an ein Erlebnis in deinem Leben, bei dem sich ein mutma├čliches Ungl├╝ck letztlich als Segen erwies. Vielleicht hast du deine Arbeit verloren, deine Beziehung ging in die Br├╝che oder du bist schwer krank geworden. Wie oft haben wir die anf├Ąngliche Dunkelheit ├╝berwunden und dann eine neue Sichtweise entwickelt. Ein anf├Ąngliches Ungl├╝ck war pl├Âtzlich Anlass f├╝r Dankbarkeit. Du hast eine Situation erkannt und neu bewertet.

Und diese Neubewertung kann sich auch in ganz allt├Ąglichen Dingen zeigen. Vielleicht bemerkst du dann an einem ganz normalen Tag zum ersten Mal das Wunder eines Sonnenaufgangs, eine Wiese voller Fr├╝hlingsblumen oder die G├Ąnseformation am Himmel. Und pl├Âtzlich bist du von dankbarem Staunen ├╝berw├Ąltigt.

"Ich kann Ihnen keinen Rat geben, wie Sie in k├╝rzester Zeit reich werden. Aber ich kann Ihnen sagen, wie Sie es schaffen, sich reich zu f├╝hlen, was - wie ich Ihnen aus erster Hand berichten kann - viel besser ist, als reich zu sein. Seien Sie dankbar ..."

Ben Stein, Schauspieler, Komiker, Wirtschaftswissenschaftler

Dieser Inhalt ist leider nur f├╝r Mitglieder verf├╝gbar!
This content is for members only!

Jetzt Mitglied werden und sofort zugreifen: NacktYoga.net-Abo.