Schlapp nach langem sitzen?

Heute zeige ich euch eine super Übung die euch hilft wieder frisch und mobil zu werden, wenn ihr lange gesessen habt.

Warum du ohne Disziplin nicht glücklich wirst!

Disziplin und Yoga - das scheint auf den ersten Blick irgendwie so gar nicht zusammen zu passen. Und doch ist es der Schlüssel für wahres Glück und Erfüllung im Leben.Wenn wir immer nur das tun was wir gerade möchten und immer das nicht tun, worauf wir gerade keine Lust haben, dann machen wir uns zum Sklaven unseres Geistes. Noch Schlimmer, wir gehen ihm in die Falle und legen den Samen für künftiges Leid."Raga" und "Dvesha" sind in Yoga zwei von sieben Ursachen (Kleshas), die für Schmerz und Leiden im Leben verantwortlich sind. Raga steht für das, was wir begehren und Dvesha für das, was wir nicht haben wollen. Unser Geist ist ein Produkt der Evolution und um zu Überleben, machte es Sinn zu versuchen von positiven Dingen immer mehr haben zu wollen und negative Dinge so weit wie möglich zu vermeiden. Das erhöhte in der Vergangenheit unsere Wahrscheinlichkeit zu überleben, verhindert aber heute das wir wirklich glücklich sind.In Wahrheit gibt es nämlich weder gut noch schlecht. Wir packen nur aufgrund unserer vergangenen Erfahrungen die Dinge in entsprechenden Schubladen. Wie oft schon haben wir uns getäuscht und vermeintlich Schlechtes hat sich im nachhinein als etwas sehr Gutes erwiesen, und umgekehrt.Disziplin bedeutet Dinge zu tun, auch wenn man gerade keine Lust dazu hat und ist die Grundlage für Erfolg im Leben. Zu erkennen, dass es im Grunde aber gar keine guten oder schlechten Dinge gibt und einfach die Dinge zu tun, die zu tun sind, bedeutet Disziplin im Sinne von Yoga. Diese Art von Disziplin macht dich nicht nur erfolgreich im Leben sondern führt dich zu wahrem Glück und tiefem innerem Frieden.
Dieser Inhalt ist leider nur für Mitglieder verfügbar!
This content is for members only!

Jetzt Mitglied werden und sofort zugreifen: NacktYoga.net-Abo.